Im neuen Jahr bzw. seit Weihnachten bin ich wohl ein wenig hinterher, aber das ist auch mal in Ordnung. Man muss nicht immer Vollgas geben, sondern kann auch mit Bedacht und Sorgfalt seinen Weg gehen und in gewissen Momenten dann wieder angreifen, um so seine Kraft zu sparen. Im Moment genieße ich noch meinen Resturlaub für die erste Januar Woche und kann die oben genannten Worte daher so entspannt schreiben.

Der Dezember war im Grunde recht unspektakulär. Ich habe einen Kauf getätigt, den im vor ein paar Tagen veröffentlicht habe – Red Electrica. Zusätzlich habe ich über ecoligo.investments einen ersten Betrag von 150 Euro in ein Projekt in Vietnam investiert. Man muss immer offen für neues sein und hier kann man mit der Verhinderung von CO2-Ausstoß auch noch etwas gutes tun.

Affiliate Link zur Website von ecoligo.investments

Über Crowdfunding werden Gelder für das jeweilige Projekt in Deutschland eingesammelt und bei Firmen in Entwicklungsländer zum Bau und Betrieb einer Solaranlage verwendet. Eine coole Idee und mit einem Zinssatz zwischen 5-7% p.a. eine schöne Rendite. Schaut doch selbst mal rein über diesen Link rein und ihr habt die Möglichkeit einen einmaligen Willkommensbonus in Höhe von 1,00 % bezogen auf den Betrag seines Erstinvestments. Zusätzlich könnt Ihr den Neukunden Bonus in Höhe von 25 EUR mit dem Bonuscode NEU25 nutzen.

Nun allerdings zu meinen Dividenden aus dem Dezember. Insgesamt habe ich in diesem Monat Dividenden in Höhe von 123,47 Euro erhalten. Ausgeschüttet haben dieses mal 8 verschiedene Unternehmen. Im Detail haben mir folgende Unternehmen ausgeschüttet:

  • Gladstone Commercial: 7,52 EUR
  • Prospect Capital Corp.: 14,47 EUR
  • Main Street Capital: 12,40 EUR
  • The Coca Cola Company: 17,36 EUR
  • Royal Dutch Shell: 51,20 EUR
  • Southern Company: 15,57 EUR
  • Visa Inc.: 2,93 EUR
  • Lyxor ETF MSCI World: 2,02 EUR

Von der Streuung mittlerweile ganz in Ordnung, nur das Volumen fehlt noch ein wenig. Leider trifft mich im Dezember die Kürzung bei Shell und die komplette Streichung von Las Vegas Sands mit ca. 100 Euro an Netto-Dividenden doch sehr. Ansonsten hätte ich mein Ergebnis zum Vorjahr wieder steigern können, aber so ist nun mal das Börsenleben, nicht nur Einbahnstraße.

Nun allerdings noch einmal zu meiner Historie. Im nun fünften Jahr meiner Aufstellung von Dividenden und Ausschüttungen sieht die Veränderungen zu den gleichen Monaten in den Vorjahren wie folgt aus:

  • 2016:  81,96 EUR
  • 2017: 109,47 EUR
  • 2018: 165,78 EUR
  • 2019: 203,21 EUR
  • 2020: 123,47 EUR

Das entscheidende sind aber die Jahreswerte und nicht die einzelnen Monate, es natürlich schön ist, wenn die monatlichen Erträge sehr gleichmäßig erscheinen. Leider hat es auf Jahressicht wegen sage und schreibe 38 Cent nicht für die 4.000 Euro Marke gereicht. Ärgerlich, aber verkraftbar und auch mit einem kleinen schmunzeln zu versehen.

Ich werde die Tage noch mein Jahr 2020 komplett zusammenfassen und auch auf meine gesetzten Ziele für das nun vergangene Jahr eingehen. Habe soeben mit einem Auge noch einmal drauf geschielt und musste feststellen, im Januar 2020 war die Welt noch in Ordnung und hätte so schön laufen können. Um allerdings positiv zu bleiben, gerade diese Herausforderungen machen es interessant und in ein paar Jahren blicken wir zurück und haben auch diese Phase überstanden.

Hoffe ihr seid alle gut in das Jahr 2021 gestartet…wünsche beste Gesundheit in dieser Zeit und ein glückliches Händchen beim Investieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s