Corona – mein Senf dazu!

Alle Blogger-Kollegen posten aktuell Ihren Beitrag zur Corona-Krise. Ja, ich nehme das Wort Krise in den Mund. Das ist auch richtig so und soll die Unwissenden und Neulinge davor schützen nun einen Fehler zu machen und zu früh in den Markt zu investieren. Meine erste Investition hatte ich mit der Commerzbank tatsächlich 2010. Zwar am Boden gekauft, aber auch das war es bereits. Somit bin ich seit 10 Jahren an der Börse tätig, aber auch ich habe so einen „Crash“ noch nicht mit gemacht.

Doch was ist nun das richtige, was man tun kann?

Aus meiner Sicht gibt es keine Ideallösung und jeder sollte für sich selbst agieren. Ich kann euch nur meine Ideen, Vorschläge und Anregungen mitteilen. Persönlich möchte ich diese Woche noch abwarten, ob sich die Lage noch einmal verschlimmert und die Börse nochmal weiter nachlässt. Ich könnte mir zum aktuellen Zeitpunkt vorstellen, dass ich dann mit einer ersten Position in einige ausgewählte Aktien einsteige bzw. nachkaufe.

Eine erste Position, da aktuell wirklich Glaskugel schauen ist, wie es weiter geht. Heute lese ich, dass die EM 2020 auf 2021 verschoben wird. So etwas gab es in der Geschichte des Fußball nach meinem Kenntnisstand noch nie. Ich möchte die Chance haben, mit meinen Rücklagen noch mindestens 2 weitere Male nachlegen zu können. Ich denke jetzt haben wir die Chance einen neuen Grundstock für die Zukunft zu legen. Allerdings sollte man einen Anlagehorizont von mehr als 5 Jahre, eher sogar mehr als 10 Jahre haben. Als Titel habe ich mir klassische Bluechips ausgewählt und Dividendenaristokraten. Ich denke, damit kann man nichts falsch machen.

Ich werde nun zum ersten Mal auch Beträge erwähnen, die ich einsetze. Aktuell liegen knapp 10.000 Euro auf dem Verrechnungskonto. Das doppelte habe ich noch einmal auf dem Tagesgeldkonto liegen, das ich investieren kann. Zusätzlich habe ich noch einen Notfallbetrag als „Sonderrücklage“ für unvorhergesehene Dinge liegen. Dadurch gehe ich auf Nummer sicher.

Mein Plan wäre im ersten Schritt nur 10 – 15.000 Euro zu investieren. Das weitere Geld möchte ich eigentlich weiter in der Hinterhand haben. Sicher ist sicher und niemand weiß, wie es wirklich kommt.

Zusätzlich lasse ich noch meine Sparpläne auf die drei ausgewählten ETF weiterlaufen und profitieren hier deutlich vom Cost-Average-Effekt. Eigentlich sollte man die Sparpläne jetzt erhöhen und antizyklisch denke. Allerdings hält mich auch nichts zurück eine Einmalanlage auf die Sparpläne zu tätigen.

Doch wie verläuft meiner Meinung nach das Virus und die Krise weiter ab?

Ehrlich gesagt, ich habe keine Ahnung. Ich denke, wir sind Italien oder anderen Ländern nur hinterher und uns überkommt das gleiche Schicksal noch. Ich hoffe, auch wenn man immer wieder andere Informationen hört, dass mit der Wärme und der damit verbundenen trockeneren Luft, die Ausbreitung des Virus automatisch weiter zurück geht. Zusätzlich denke ich, dass die Eingriffe der Regierung in unser tägliches Leben auch Wirkung zeigen werden und wir nur einen kurzen, aber harten Einschnitt erleben werden.

Ich wiederhole nur ungern, aber hierbei handelt es sich um viel Theorie und Spekulation. Ich weiß wirklich nicht, wie es noch weiter geht und ob meine Überlegungen korrekt sind.

Grundsätzlich bin ich ein positiv denkender Mensch und sehe langfristig gute Einstiegschancen, man kann jetzt entspannt die Steuererklärung angehen und auch Bücher lesen. Allerdings fehlt mir auf der anderen Seite auch mein Sport, in Form von Fußball.

Wie geht ihr mit der aktuellen Situation um? Was sind eure Pläne, sowohl an der Börse, als auch privat?

Ich wünsche uns allen beste Gesundheit, welches nun an oberster Stelle steht und ein baldiges Ende der Quarantäne-Zeit.corona-4912807_1920

Quelle: pixabay.com

3 Kommentare zu „Corona – mein Senf dazu!

  1. Hi Chris,

    bei mir haben diese Woche die ersten Kauforder bei meinen REITS gezogen. Aber bei teilweise-60 bis -70% ist das auch ok.

    Meine zwei ölwerte sind jetzt auch von der Stückzahl her verdoppelt und Öl wird auch wieder steigen.
    Bin gespannt ob sich die Tradition fortsetzt und beide die Dividende auch in dieser Krise nicht kürzen.

    Sonst halte ich es wie du. Habe noch was auf dem verrechnungskonto und werde das nach und nach auch investieren.
    Halte aber auf dem tagesgeldkonto noch einiges zurück.

    Gruß Steffen

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Steffen,

      welche REITs hast du denn nachgekauft? Ich überlege aktuell bei OHI und New Real Investment nachzukaufen. Habe mich allerdings noch nicht getraut.

      Habe am Donnerstag bei Shell zugeschlagen. Werde die Tage noch einen Artikel bringen. Ich setzte darauf, dass die Dividende gehalten wird. Shell hat einen Ruf zu verlieren 😉

      Dann hoffen wir mal auf ein glückliches Händchen in den nächsten Wochen und Monate.

      Viele Grüße
      Chris

      Liken

      1. Hi Chris,

        Omega, W.P. Carey und Tanger Outlet.

        Bin mal gespannt ob meine Kaufoptionen bei Allianz und Münchner Rück auslösen.

        Gruß Steffen

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s